Optimales Wanderwetter
herrschte am Sonntag, dem 31. Mai, als Ortsvereinsvorsitzender Albert Borsch um kurz nach zehn ein gutes Dutzend Gäste zur diesjährigen Frühjahrswanderung am kleinen Saal in Trautzberg begrüßen konnte. Geo-Coach Alfred Welter erläuterte bei der Wanderung zum Trautzberger Maar die Entstehung des 10. mit Wasser gefüllten Maares unserer Heimat.

(Trautzberger Maar)

Alfred Welter bei seinen Erläuterungen oberhalb…

 

 

 

… und unterhalb des
Trautzberger Maares.

 

 

 

 

Entgegen der ursprünglichen Planung ging es dann zurück über Trautzberg ins Tal der Alf zur Mückelner Gedenkstätte Schutzalf, wo die Wandergruppe von Ortsbürgermeister Erwin Steffes erwartet wurde.
Der Mückelner OB erläuterte eindrucksvoll die Geschichte des ausgestorbenen Weilers und wie es zum Bau der Gedenkstätte kam. Hochinteressant!

 

 

 

 

Über Sprink ging es dann zum Schluß recht steil hoch über den Maarwall des (nicht mit Wasser gefüllten) Sprinker Maarsees zurück zum Ausgangspunkt nach Trautzberg.
Ein herrliches Stück Eifel!

Bei leckerer Pizza oder Pasta von Riccardo vom Ristorante Marsili fand die Wanderung in Strohn ihren Abschluß. Eine rundherum gelungene Sache.

(Autor: Helmut Schäfer)