SPD - Kreisverband Vulkaneifel - Unser Land von Morgen

22.04.2016 in Landespolitik von SPD Hillesheimer Land

Ampelkoalition in Rheinland-Pfalz

 
(C) Volksfreund.de

Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Parteifreunde,

heute Vormittag wurde der Koalitionsvertrag (Entwurf) in einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt.  

Das 140-seitige Gesamtdokument mit der Headline  

Sozial gerecht – wirtschaftlich stark – ökologisch verantwortlich
Rheinland-Pfalz auf dem Weg ins nächste Jahrzehnt
Rheinland-Pfalz 2016-2021

könnt ihr unter folgendem Link abrufen: 

http://www.spd-rlp.de/wp-content/uploads/2016/04/20160422-Gesamtdokument_final.pdf

 

 

 

09.02.2016 in Landespolitik

Zu Hause unterwegs - Malu Dreyer kommt nach Daun

 

Die Landtagswahl am 13. März ist entscheidend für die Zukunft unseres Landes.

Die Menschen müssen sich entscheiden, ob die Erfolgsgeschichte von Rheinland-Pfalz fortgeführt werden soll, als sozial gerechtes und wirtschaftlich erfolgreiches Land, in dem der Zusammenhalt zählt.

 

Am Freitag, den 19. Februar kommt Malu Dreyer, Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, um 17.30 Uhr in das Forum nach Daun (Einlass ab 17 Uhr), um das Regierungsprogramm der SPD vorzustellen und mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.

Es erwarten Sie: beschwingte Musik, gute Gespräche und die persönliche Begegnung mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Wir freuen uns auf Ihre Zusage (SPD-Bürgerbüro: as@astrid-schmitt.de oder 06595-900453)

 

29.03.2015 in Landespolitik von SPD Daun

Vierzig zusätzliche Stellen für Landesfinanzkasse Daun

 

Staatssekretär Dr. Barbaro im Dauner Forum zur Reform der Finanzverwaltung

Für die meisten Bürger weitgehend unbemerkt verlief im vergangenen Jahr die Zusammenlegung der Finanzämter Daun, Bernkastel-Kues und Wittlich zum neuen Finanzamt Wittlich. Aufgaben wurden neu verteilt und Abläufe gestrafft. Vor Ort blieben Servicebüros, in denen Unterlagen empfangen und Anträge abgegeben werden können. Trotz freundlicher und gut geschulter Mitarbeiter dieser Büros, scheint jedoch Bürgernähe verloren gegangen zu sein –  so mancher Steuerzahler klagt über den weggefallenen  direkten Kontakt zu seinem langjährig bekannten Sachbearbeiter.

Die Reform war von langer Hand vorbereitet, so Finanzstaatssekretär Dr. Barbaro bei seinem Vortrag im Forum Daun, erste Schritte wurden bereits vor über 10 Jahren eingeleitet.  Sie war notwendig, denn der demographische Wandel mit Nachwuchssorgen machte auch vor der staatlichen Verwaltung nicht halt. Die Konkurrenzsituation zwischen Verwaltung und Wirtschaft sowie die Lebenshaltungskosten in den Oberzentren führen zudem mehr und mehr dazu, dass sich dort immer weniger Mitarbeiter für die Finanzverwaltung finden lassen. Eine der zentralen Maßnahmen bei der Reform der Finanzverwaltung war deshalb die Verlagerung von Dienststellen aus den Oberzentren in ländliche Regionen. Für Mainz, Koblenz und andere Zentren war dieser Verlust leicht zu verkraften, denn die dort freiwerdenden Gebäude sind bei der Wirtschaft hoch begehrt.

In den strukturschwachen Gebieten können zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden, da sich dort ausreichend Bewerber für die Verwaltung finden lassen. In der Kreisstadt Daun werden in den nächsten fünf Jahren vierzig zusätzliche Dienstposten bei der neu geschaffenen Landesfinanzkasse entstehen – der Finanzstandort Daun ist damit langfristig gesichert.

 

 

20.11.2012 in Landespolitik

Rheinland-Pfalz blickt nach vorne

 
Die Delegation aus der Vulkaneifel mit Malu Dreyer: Antje Fischer,Jens Jenssen,Malu Dreyer,Astrid Schmitt,Nils Hoffmann

Auf dem Landesparteitag bereiteten die Genossinnen und Genossen der rheinland-pfälzischen SPD ihrem Landesvorsitzenden Kurt Beck, Ministerpräsident, einen großen Abschied. Die Partei wählte ihn als ersten Ehrenvorsitzenden der SPD in Rheinland-Pfalz. Sie wird seine politischen Erfolge für die Sozialdemokratie und für das Land Rheinland-Pfalz stets hoch achten.

 

22.09.2011 in Landespolitik von SPD Hillesheimer Land

Strukturreform der Vermessungs- und Katasterverwaltungen

 

Roger Lewentz: Wir stehen zur bürgernahen und effizienten Landesverwaltung. Daher müssen bestehende Strukturen immer wieder überprüft werden. Dies gilt auch die Vermessungs- und Katasteramtsverwaltung.

Die Vermessung- und Katasterverwaltung hat sich im vergangenen Jahrzehnt durch die Einführung innovativer Informations- und Kommunikationstechniken sowie satellitengestützer Vermessungsverfahren, die die Arbeitsabläufe grundlegend beeinflusst haben, tiefgreifend verändert. Zahlreiche Aufgaben werden bereits durch innovative und effektive Prozesse erledigt und Dienstleistungen gegenüber der Verwaltung, der Wirtschaft und den Bürgern gewährleistet. Dieser Trend wird sich in der Zukunft weiter fortsetzen.

Dies hat dazu geführt, dass bereits in den letzten 10 Jahren 430 Stellen abgebaut werden konnten. Wir müssen aber auch die demographische Entwicklung der kommenden Jahre im Blick haben. Vor diesem Hintergrund werden ca. 500 Arbeitskräfte in den nächsten 10 Jahren altersbedingt ausscheiden. Organisatorische Anpassungen der bestehenden Verwaltungsstruktur sind daher notwendig.

 

Kalender

Alle Termine öffnen.

25.06.2018, 19:00 Uhr Sitzung des erweiterten Vorstands SPD Gerolsteiner Land
Liebe Genossin, lieber Genosse, die nächste Sitzung des erweiterten Ortsvereinsvorstandes findet am Montag, den …

28.06.2018, 19:00 Uhr Einladung zum politischen Stammtisch der SPD im Gerolsteiner Land
Der SPD-Ortsverein Gerolsteiner Land lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, sowie seine Mitglieder zum „po …

29.06.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Erweiterte Vorstandssitzung der SPD im Hillesheimer Land
Verehrte Vorstandsmitglieder, liebe Fraktionskollegen von VG- und Stadtrat Hillesheim,  liebe Parteifreunde, …

Alle Termine

 

Soziale Netzwerke