Gruppenfoto (v.l.n.r. Dieter Demoulin, Nils Böffgen, Uwe Schneider, Ulrike Erb-May)

Dieter Demoulin neuer Fraktionsvorsitzender der Fraktionsgemeinschaft von SPD, Sturm im Wald e.V. und Wählergruppe „Bürgerliste Bürgerwille“ im Verbandsgemeinderat Gerolstein.

 Gerolstein: Nach der Hälfte der Legislaturperiode hat es einen Wechsel an der Spitze der Fraktionsgemeinschaft von SPD, Sturm im Wald e.V. und Wählergruppe „Bürgerliste Bürgerwille“ im Verbandsgemeinderat Gerolstein gegeben. In der der neunköpfigen Verbandsgemeinderatsfraktion übernimmt ab sofort Dieter Demoulin, Oberbettingen, den Vorsitz. Die beiden Stellvertreter Uwe Schneider, Gerolstein, und Nils Böffgen, Pelm, und die neue Fraktionsgeschäftsführerin Ulrike Erb-May, Jünkerath, bilden mit ihm die Fraktionsspitze.

Demoulin löst Georg Linnerth ab, der über 30 Jahre dem Verbandsgemeinderat Gerolstein bis in die Zeit der Fusion mit Hillesheim und der Oberen Kyll angehörte. Er legte sein Mandat aus gesundheitlichen Gründen nieder.

Nachfolger Demoulin hebt hervor, dass Linnerth über Jahrzehnte die Kommunalpolitik im Landkreis Vulkaneifel maßgeblich mitgestaltet hat. So war er außer den langen Jahren als Mandatsträger im Verbandsgemeinderat Gerolstein 15 Jahre lang Stadtbürgermeister in Gerolstein und 25 Jahre mit großem Sachverstand tätig in den vorderen Reihen der SPD-Fraktion im Kreistag des Vulkaneifelkreises. Die Devise von Georg (Schorsch) Linnerth war immer  „Miteinander statt gegeneinander“. Dazu brauchte es viel Einfühlungsvermögen, Menschenkenntnis und Führungsstärke.

Dieter Demoulin, der neue Fraktionsvorsitzende:

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und werde sie im Sinne unserer Wählerinnen  und Wähler der Verbandsgemeinde (VG) Gerolstein erfüllen. Dabei ist mir bewusst, dass wir trotz angespannter Finanzlage der VG und der Vielzahl der zukunftsweisenden Projekte vor großen Herausforderungen stehen. Besonders wichtig ist es für mich, mit allen Parteien und der Verwaltung ein Miteinander zu suchen, um für die Bürgerschaft möglichst viele positive Ergebnisse zu erzielen“.